Schmuckperlen aus Edelsteine, Silber, Gold und Zuchtperlen

Wie kommt das Loch in die Perlen?

Mit Edelsteinperlen können Sie wunderschöne Schmuck machen. Das war schon in der Antike bekannt. Perlen sind sowieso das älteste Kulturobjekt das wir kennen. Edelsteinperlen sind sehr vielseitig verwendbar und seit Jahrhunderten ein beliebtes Accessoire. So bald man es geschafft hat ein Edelstein zu durchbohren hat man eine Perle.

 Turmalin Kette
 Turmalin mit Zuchtperlen

Heutzutage kommen die meisten Edelsteine aus China und Indien. Diese Edelsteinperlen können ein bisschen unterschiedlich in der Größe sein. Besonders die Perlen aus Indien sind meistens variabel in ihrer Größe. Dies hat sogar eine eigene Fachsprache in Englisch: Indian Cut. Was soviel bedeutet wie “unregelmäßig”. Bei Steinperlenwelt sind die Edelsteinperlen schon vor gebohrt. Die meisten Edelsteinperlen haben feine Löcher, besonders Edelsteine wie zB. Mondstein, Peridot, Citrin, Labradorit, Turmalin. Steine wie Achat, Jaspis, Onyx, Hämatit, Jade haben meistens größere Löcher, aber nicht unbedingt.

Wir bekommen häufig Fragen darüber: “Hilfe, ich kriege der Draht nicht durch gefädelt! Da haben Sie denn 2 Lösungen für dieses Problem:

  • Sie benutzen dünneres Fädelmaterial. Schmuckdraht von 0,30 oder 0,25 mm passt immer. Natürlich soll man da nicht extra große Perlen ausfädeln, aber das ist auch nicht nötig denn die größere Perlen haben meistens auch größere Löcher.
  • Sie machen das Loch der Perle ein bisschen größer mit einem Perlenräumer. Das ist aber relativ viel Arbeit, da Sie das ganz vorsichtig machen müssen. Feinere Perlen können auch schnell zerbrechen oder beschädigen werden.

Kralenruimer-set

Für Edelsteine und Zuchtperlen brauchen Sie einen extra feinen Perlenräumer. Mit vorsichtigen drehen vergrößern Sie das Loch. Wenn sie nur wenige Perlen ändern müssen kann ich das durchaus empfehlen. Bei vielen Perlen ist es klüger das Fädelmaterial anzupassen. Ich selber fädle eigentlich fast alles auf 0,38 mm Schmuckdraht. Das reicht auch aus für größere Perlen. Aber für die kleine Perlen habe ich auch immer dünner Draht dabei.

Teilen: