Schmuckperlen aus Edelsteine, Silber, Gold und Zuchtperlen

Katze und Hund zusammen in einem Haus

… und das geht  gar noch nicht so schlecht! Unsere 3 Hunden und 3 Katzen leben ganz friedlich zusammen.

multi-huisdier

Die 2 Katzen Roos und Fleur hatten wir als erste. Dann bekamen wir unsere Hündin Tinka und die Katzen mussten sich natürlich erst daran gewöhnen. Tinka war noch ein Welpe. Sie war noch sehr lernfähig und wir konnten ihr beibringen, dass die Katzen nicht gejagt werden dürfen.  Auch nicht wenn die so lustig rennen! Die Katzen haben aber auch gelernt: nämlich nicht mehr um Tinka herum zu rennen und sie zu reizen, nur majestätisch vorbei laufen.

douwe en tinka kerst07

Dann haben wir Douwe bekommen. Douwe war noch ganz jung und besaß noch den gleichen Spieltrieb wie Tinka und den haben beide auch gemeinsam ausgiebig ausgelebt.

vechten-tanden

Guck mal wie beindruckt der Douwe ist… oder doch nicht… Und die Tinka hält sich die Augen ganz zu, die Pfote ist nämlich superschnell!

Als wir nach Deutschland umgezogen sind, kam der Akkie dazu. Irgendwie lieben die Katzen ihn am meisten. Er hat nicht immer Bock darauf gekuschelt zu werden, aber er trägt es wie ein Mann…

akkie-fleur

Im Endeffekt wird da meistens viel zusammen gepennt. Der Loveseat ist ja groß! Mit Maja kann jeder gut schlafen.

Clipboard08

met roos

Wie wir das so gemacht haben? Ich denke, es geht meistens darum Grenzen zu setzen, besonders den Hunden denn die sind ja groß. Den Katzen aber auch, denn manchmal benehmen die sich auch nicht perfekt: zu aufdringlich ankuscheln und Leckerlis von den Hunden klauen… Das ist nie erlaubt!

Haben Sie vielleicht auch verschiedene Haustiere zusammen leben? Wie geht das bei euch?

Teilen:

Katze Douwe bloggt

Dieses Mal muss ich euch eine lustige Geschichte erzählen, über meine Tante Roos. Na ja, selber fand die das gar nicht so witzig, aber ich schon!
Roos schläft
Dazu soll ich erst mal erklären, dass die Roos keine Regen oder Nässe im allgemeinen mag. Zugegeben, ich auch nicht, aber unsere Roos mage es GAAAR nicht. Roos geht überhaupt nicht so gerne raus, nur wenn es sein muss. Sie geht bestimmt nicht wenn es regnet. Besser das Wetter von drinnen beobachten und erst rausgehen wenn das Risiko nass zu werden verschwindend gering ist. Aber trotzdem möchte Roos bei Frauchen sein wenn das etwas auf dem Balkon macht. Dann gucken wir alle gerne von oben auf unserer Reich. Sprich den Garten und angrenzende Gebiete.

Roos 
Roose will rein

Roose mit Fliegengitter 
Also Roos war draußen und hat sich nicht beeilt als Frauchen wieder ins Haus ging. Roos blieb einfach auf dem Balkon und Frauchen hat es nicht bemerkt. Ein DRAMA!!!
Tante Roos war fast 4 Stunden auf dem Balkon eingeschlossen, bei Wind und Regen! Die hat solange gemeckert und miaut, bis unser Akkie es gehört hat. Akkie ist der Sache auf den Grund gegangen und so wurde Roos gerettet. Roos hat auf dem Balkon ganz schön gewütet. Das Fliegengitter hat den ganzen Zorn auf sich gezogen…. Aber Roos sagte: “ich bereue nix!”

Fliegengitter

Teilen:

Katze Douwe bei der Arbeit

Heute war es wieder so weit: ich, Douwe habe mal kräftig bei der Arbeit geholfen!

Als erste natürlich meine wichtigste Tätigkeit im Job: allgemeine Gemütlichkeit verbreiten und im Weg liegen. Ich bin ja gesellig, ganz gemütlich und Meister in meinem Job.
Ich erkläre euch mal die Funktion eines Schreibtisches. Dies ist ein wichtiger Liegeplatz. Erhöhte Position, immer aufgeräumt und ich bekomme da volle Aufmerksamkeit. So kann ich gemütlich liegen und der Welt diktieren was ich zu sagen habe. Frauchen sitzt ja sowieso gern am Rechner und überlässt mir gern meinen Thron. Hmm, was habe ich zu sagen? Ich schätze Frauchens Arbeit sehr und habe ihr gestern zur Belohnung eine ganz frische Maus gebracht. Frische muss sein und ein Leckerli zwischen durch ist mir als Katze ja auch wichtig.

Douwe auf dem Schreibtisch
Wenn es sein muss bin ich auch gerne Topmodel und präsentiere unsere Perlen. Wie die funkeln! Als Diva habe ich aber nach einem Perlenstrang pro Tag genug. Auf den Perlen liegen ist ja ganz ok, aber immer eine Kette mit mir rumschleppen. Das klappert zu sehr bei der Jagd.

Douwe mit Perlenkette

Zwischendurch mal etwas trinken. Natürlich trinke ich dann nicht von meinem eigenen Napf. Nein! Der steht viel zu weit weg und ist Reserve. Frauchen hat auch immer ein Glas frisches Wasser für mich stehen! Was? Nicht für mich? Nah, ist ja egal…

Douwe trinkt
Am Ende des Tages helfe ich Herrchen bei der Post. Das Frankieren ist ein Prozess, den ich sorgfältig beobachten muss, sonst geht es schief. Ab und zu die Frankiermaschine hauen, die ist ja viel zu frech mit ihren komischen Geräuschen. Ich versuche natürlich mich noch mit einer Tatze auf der Post zu verewigen. Nur verhindert das Frauchen immer. Wenn die Pakete abgeholt wurden, bin ich fertig und beziehe Schlafposition im gemütlichsten Sessel des Hauses.

douwe behilflich4a - Kopie

Teilen: