Schmuckperlen aus Edelsteine, Silber, Gold und Zuchtperlen

Teichblog: Fische

Ja Fische sind ja auch Haustiere oder Gartentiere wenn man so will. Im Juli vergangenen Jahres haben wir den großen Teich angelegt und mittlerweile leben da 21 Fische drin. Die Anzahl ändert sich ab und zu, da Herr oder Frau Fischreiher manchmal etwas abholen. Aber in letzter Zeit ist es gleich geblieben.




vissies 7 sept2

Die Fische sind alle ziemlich zahm. Jedes Mal wenn ein lebendes Wesen vorbei kommt – Hund oder Mensch, das ist egal – kommen die gleich angeschwommen: ESSEN? ESSEN? ESSEN?
Die Größten sind natürlich die Kois, davon haben wir 5 insgesamt. Fred ist der größte weiß-orange und seine Freundin Ginger kommt gleich auf.

visjes eten

Dazwischen das Adoptivkind Bartje mit Flecken. Wir haben auch noch einen gelben Koi und einen in schwarz-orange. Die heißt Ray Charles da er aussieht als ob er eine dunkle Sonnenbrille trägt.

bartje1

Weiter sind es Goldfische, Shubunkins, Orfen (Goldorfen und Blauorfen) und eine Nase. Letzterer war uns als Silber verkauft worden, aber man sollte wohl eher sagen schwarz. Das Silber sieht man kaum.

fred2

Alle Fische wachsen wie verrückt! Wir haben uns gewundert wie die Alle jetzt deutlich größer geworden sind.
Und der Fred zeigt wie das so gekommen ist: VIEL FRESSEN!!

happen

“Ja toll Frauchen, diese Kamera, aber wann kommt dann endlich das Futter? Bekommen wir heute wieder trockene Bachflohkrebse? NOM NOM NOM”

Glückerlicherweise interessieren die Katzen sich gar nicht für diesen großen Teich. Die gucken sich die Fische an und denken dann: “Hmm nasse Mäuse. Besser eine normale Maus hohlen.”

vissen2

Fred finde ich immer ganz fotogen. Es ist aber kein teurerer Koi. Das heißt, die sind schon kostspieliger als Goldfische aber nicht so wahnsinnig. Und wachsen tun sie alle.
An sich muss ein Teich auch nicht teuer sein. So bald das ganze Ding fertig ist natürlich. Das Futter kostet auch nicht viel, obwohl wir nicht mehr das superbillige Zeug gegeben. Den Fischen ist es egal aber davon kommt auch mehr “Ausscheidung” und das verursacht eine Menge Algen. Und das hat man sehr ungerne in einem Teich!



Uns macht der Teich viel Spaß: grün, fließendes Wasser und fröhliche Fische (von Gartenteich Spronk). Immer dein eigenes Stückchen Zen zu Hause!

gaukler

Teilen: