Schmuckperlen aus Edelsteine, Silber, Gold und Zuchtperlen

Zangen-Parkplatz selber basteln

 

Zangen-ParkplatzWahrscheinlich ein bekanntes Problem: Sie basteln fröhlich herum und immer wieder liegt die Zange die Sie gerade brauchen an der falschen Stelle. Zu weit weg, durcheinander oder zwischen den Perlen. Da habe ich eine Lösung für Sie: basteln Sie sich einen Zangen-Parkplatz! Damit können die Zange gleich sichtbar aufgehängt werden und sie nehmen viel weniger Platz weg. Diese Dreieck basteln Sie ganz schnell einfach selber. Es muß auch nicht unbedingt besonders dekoriert werden. Hauptsache es funktioniert.





Ich habe die folgende Materiale benutzt:

  • ein Stückchen (A4 reicht aus) sehr dickes Carton, 2 mm oder dickes Wellencarton
  • selbstklebendes Deckfolie
  • Klebeband
  • Cuttermesser oder Teppichmesser
  • ein Lineal
  • eine Schneidematte ist auch praktisch

Material



Erstmal messen Sie drei Rechtecke ab. Ich habe 2 Mal 11x15mm und 1 Mal 6x15mm genommen. Sie können das auch ändern, aber die Höhe sollte wenigstens 10 cm sein. Damit die Zange hängen bleiben. Diese Kartonstücke schneiden Sie aus. Hier macht sich die Schneidematte mit dem Cuttermesser ganz gut.

Karton einteilen
Wenn Sie ihre drei Stückchen ausgeschnitten haben, kleben Sie die Stücke mit Klebeband zusammen. Ihre Garage kann jetzt schon von alleine stehen. Jetzt das Ganze noch mit Klebefolie und Deko nach Wunsch aufhübschen. Die Klebefolie ist wegen der Abnutzung auf jeden Fall ratsam.

Fertigstellen
Wie Sie sehen, passe da locker 9 Zangen drauf. Haben Sie mehr Zangen? Dann fertigen sie sich einfach zwei Garagen an.

Zangen-Parkplatz

Teilen:

Wofür benutzt man eine gebogene Flachzange?

Die normale Flachzange kennen Sie wahrscheinlich, die gehört zum ganz normaler Bedarf eines Perlenbastlers. Es gibt aber auch Flachzangen mit gebogener Spitze. Meistens ist die Spitze auch ein bisschen schmaler als normal. Ich benutzt diese Zange relativ oft, besonders für Biegeringe. Um eine Öse einfach zu öffnen, nehme ich immer 2 Flachzangen. Die Rechte um der Öse fest zu halten und die linke um der Öse zu biegen. Am Besten zerren sie die Ösen nicht einfach auf, sondern öffnen die Öse nach vorn oder hinten. Siehe auch Basteltipp 23.

Flachzange
Öse öffnen 

Eine Flachzange mit gebogener Spitze finde ich am praktischsten, weil man dabei die beide Flachzangen nicht ganz nah an beieinander festhalten muss. Wegen der Biegung in der Spitze können Sie mit den Zangen leichter hantieren. Man muss sich nicht die Hände verrenken. Und es bietet genau soviel Griff wie eine normale Flachzange. Da die Spitze deutlich spitzer als bei Flachzange ist kann man auch feinere Teile damit greifen bzw. kleinere Ringe öffnen. Zweitens benutze ich diese Zange immer beim basteln von Kalotten. Besonders bei der zweite Kalotte. Da muss man mit der Zange in die Kalotte greifen um die Quetschperle zu zu kneifen. Das geht einfacher mit einer Flachzange deren Spitze gebogen. Alles zusammen kann ich Ihnen diese Zange sehr empfehlen. Eine zusätzliche Flachzange ist sowieso praktisch und die gebogener Spitze hat ein deutlicher Mehrwert.

Ösen biegen 
Flachzange für Kalotten 

Teilen:

Wie kommt das Loch in die Perlen?

Mit Edelsteinperlen können Sie wunderschöne Schmuck machen. Das war schon in der Antike bekannt. Perlen sind sowieso das älteste Kulturobjekt das wir kennen. Edelsteinperlen sind sehr vielseitig verwendbar und seit Jahrhunderten ein beliebtes Accessoire. So bald man es geschafft hat ein Edelstein zu durchbohren hat man eine Perle.

 Turmalin Kette
 Turmalin mit Zuchtperlen

Heutzutage kommen die meisten Edelsteine aus China und Indien. Diese Edelsteinperlen können ein bisschen unterschiedlich in der Größe sein. Besonders die Perlen aus Indien sind meistens variabel in ihrer Größe. Dies hat sogar eine eigene Fachsprache in Englisch: Indian Cut. Was soviel bedeutet wie “unregelmäßig”. Bei Steinperlenwelt sind die Edelsteinperlen schon vor gebohrt. Die meisten Edelsteinperlen haben feine Löcher, besonders Edelsteine wie zB. Mondstein, Peridot, Citrin, Labradorit, Turmalin. Steine wie Achat, Jaspis, Onyx, Hämatit, Jade haben meistens größere Löcher, aber nicht unbedingt.

Wir bekommen häufig Fragen darüber: “Hilfe, ich kriege der Draht nicht durch gefädelt! Da haben Sie denn 2 Lösungen für dieses Problem:

  • Sie benutzen dünneres Fädelmaterial. Schmuckdraht von 0,30 oder 0,25 mm passt immer. Natürlich soll man da nicht extra große Perlen ausfädeln, aber das ist auch nicht nötig denn die größere Perlen haben meistens auch größere Löcher.
  • Sie machen das Loch der Perle ein bisschen größer mit einem Perlenräumer. Das ist aber relativ viel Arbeit, da Sie das ganz vorsichtig machen müssen. Feinere Perlen können auch schnell zerbrechen oder beschädigen werden.

Kralenruimer-set

Für Edelsteine und Zuchtperlen brauchen Sie einen extra feinen Perlenräumer. Mit vorsichtigen drehen vergrößern Sie das Loch. Wenn sie nur wenige Perlen ändern müssen kann ich das durchaus empfehlen. Bei vielen Perlen ist es klüger das Fädelmaterial anzupassen. Ich selber fädle eigentlich fast alles auf 0,38 mm Schmuckdraht. Das reicht auch aus für größere Perlen. Aber für die kleine Perlen habe ich auch immer dünner Draht dabei.

Teilen:

Wozu braucht man eine Quetschperlenzange?

Eine Quetschperlenzange ist für… Quetschperlen! Ja logisch, aber Quetschperlen zukneifen geht auch mit der Flachzange. Wofür brauchen Sie denn eine Quetschperlenzange?
Das ist eine Profizange für Quetschperlen und Quetschhülsen! Hiermit kann man die Quetschperlen extra fein und klein machen. Die Quetschperle wird doppelt zusammen gepresst und schön minimiert.


Quetschperlenzange

  • Auf Bild A. sehen Sie, dass die Zange zwei Aussparungen hat: einmal eine wie ein dickes C (Buchstabe C) und einmal rund. Sie pressen die Quetschperle zuerst in die untere Aussparung.
  • Danach sieht sie aus wie ein kleines C (Bild B.)
  • Dann drehen Sie die Perle um 90 Grad und pressen sie nochmals in der zweiten Aussparung zusammen. Damit wird die Quetschperle zwei Mal gefaltet und ist damit sehr schön klein geworden (Bild C). Die Quetschperle ist jetzt schön rund geworden und damit nicht mehr stachelig. Das bekommen Sie mit einer normalen Zange nicht so leicht hin.

Ausserdem benutze ich diese Zange ziemlich oft beim Ohrringe basteln, besonders für drahtgewickelte Ohrringe. Wenn Sie den Draht umwickelt haben und das letzte Stückchen abgeschnitten wurde, dann gibt es manchmal noch ein kleines Stückchen das ein bisschen übersteht und pikst. Man sieht es nicht aber man fühlt es.
Dann nehme ich die Quetschperlenzange und dreh das gedrehte Stückchen Draht in der obersten Aussparung, kneif ganz vorsichtig zu und wiederhole das einige Male bis ich alle Seiten zugekniffen habe. Und weg ist der kleine Stachel!

Quetschperlenzange quetschperlenzange4Quetschperlenzange

Teilen:

Mein Werkzeug zum Schmuck basteln

Welche Werkzeuge benutze ich selber?

Diese Frage wird mir häufig gestellt. Ich bin zwar kreativ und mache meinen Schmuck selber, aber ein Werkzeugsammler bin ich nicht. Da bin ich recht pragmatisch. Ich brauche nicht viel, aber die Werkzeuge die ich habe müssen funktionieren.

Meine RundzangeAuf jeden Fall brauche ich die übliche drei Zangen: Seitenschneider, Rundzange und Flachzange. Die benutze ich täglich und ohne die geht nix. Meine Rundzange hat einen nostalgischen Wert, denn die habe ich als 15 Jahre alt war geschenkt bekommen. Sie ist also schon seit mehr als 30 Jahren mein Begleiter. Ach was schreibe ich da? Mein Alter verrate ich natürlich nicht! Ich habe die Zange also erst seit zwei bis drei Jahren…. Sieht man ja auf dem Foto. Taufrisch!

Ich habe auch immer 2 Flachzange auf dem Tisch, die benutze ich gleichzeitig wenn ich beispielsweise einen dicken Biegeringe öffnen muss. Das geht besser mit zwei Zangen. Sonst ruiniert man sich die Fingernägel.

 

Außerdem habe ich noch einen Seitenschneider und eine dickere Kneifzange an Bord. Den Seitenschneider brauche ich eigentlich nur wenn ich memory wire oder sehr dicken Draht schneiden muß. Als extra Zange habe ich noch eine Quetschperlenzange.

Sonstige wichtige Utensilien: Perlenstopp und mehrere Perlenplatzdeckchen. Ohne die geht es überhaupt nicht! Die Platzdeckchen liegen bei mir überall. So bald ich Perlen zu zählen habe oder irgendwie arrangieren möchte, greif ich mir eins. Sie können die ganz praktisch auf ein Servierbrett legen. Dann können Sie Ihr Bastelprojekt einfach mitnehmen und die Bastelei im Garten oder Wohnzimmer fortsetzen.
Ich habe auch mehrere Perlenstopps, da ich meistens am mehrere Schmuckstücke gleichzeitig arbeite. Ich habe eine tolle Idee, mache ein Armband und kann mich nicht entscheiden welchen Verschluss ich nehmen soll. Dann einfach ein Perlenstopp drauf, dann bleibt auch alles schön beisammen. Den Verschluß kann ich ja noch später hinzugügen.

werkzeuge
So sieht meine Bastelecke aus, wenn alles schön aufgeräumt ist. Aber das ist nicht oft! Ach was! Die sieht immer so schön geordnet aus und ohne Katzen natürlich.

Bastelecke

Teilen: